Kyûdô Wettkämpfe

20. Frankfurt Open 2019

Am letzen Tag des August gab die Sonne noch einmal alles und der Wettkampf in Frankfurt wurde zu einer heißen Auseinandersetzung. 34 Kyujin suchten nicht nur  das Mato zu treffen, sondern auch den Schatten zu finden. Die Etikette, besonders das längere Stehen an der honza bis zum gemeinsamen Abgrüßen im tachi und Warten auf die Trefferansage, wurde etwas vernachlässigt. Raus aus der Mittagssonne!

Trotzdem war es ein sehr schöner taikai. 20 Pfeile auf Treffer in eigenem Tempo und sowohl in heki- als auch shomenform wurden erwartet und sehr konzentriert ausgeführt. Der spätere Sieger lieferte sich als Teilnehmer 18 mit der 13 noch ein sehr spannendes Stechen und überzeugte die Zuschauer mit 4 Treffern, so dass der kleine Reiter in Frankurt bei Tobias verbleibt.

Vom Kyudojo Ruhr waren Dennis und Marita dabei und genossen die Veranstaltung mit dem anschließenden Grillfest, den Köstlichkeiten und den Gesprächen sehr und freuen sich eigentlich jetzt schon auf 2020. Das neue Dojo innerhalb der Sportanlage Niederrad wächst ganz langsam, und es ist spannend, den Bau mitzuerleben und etwas vom anstrengenden Drumherum eines solch großen Projektes zu erfahren. Hut ab vor der gemeinschaftlichen Leistung der Frankfurter!

Herzlichen Dank für einen schönen Tag!

Fotos: Dennis