Kyûdô Wettkämpfe

3.Nashiwari-Cup 2018

3.Nashiwari-Cup 2018 im Dojo Niederrhein Mönchengladbach 23. September

Wie kommt es zu dieser Bezeichnung für einen Wettkampf?

‘Yumi ni Nashiwari no Koto Mokuroku Punkt 27 Nashiwari bedeutet:
wird die Oshite mit Yang bezeichnet, dann ist die Katte das Ying. So gibt es, wenn das Gleichgewicht des Yang und Ying hergestellt ist, vom Prinzip angehalten, keine Gestalt sondern einfach ein Rundes. Im Moment des Auslösens wird es, so unmittelbar wie die Wiederkehr des Frühling, ein Trennen in A und B.’
Johannes Mahringer bei der Begrüßung der 6 Teams

Optisch wurde dieser Anspruch verdeutlicht durch die ungewöhnliche Form, dass 2er Teams gegeneinander antraten und durch rot-weiß geteilte Hoshi-Mato. (‘Wenn euch das irritiert, dann schießt einfach ins Schwarze’)

Beim 3. Cup in Mönchengladbach waren zum erstenmal Schützen aus Bottrop und Schwerte dabei.

Während Dennis und Marita vom Kyudojo Ruhr weit hinter ihren Möglichkeiten blieben, lieferten sich Oliver und Thorsten einen spannenden Kampf mit Darlene und Ares vom Düsseldojo über jeweils 40 Pfeile. Mal lag das eine, dann das andere Team vorn; schließlich siegten die Beiden vom PSV Bottrop mit 39 Treffern vor Düsseldorf (36) und Mönchengladbach3 (23).

Ein schöner Wettkampf mit guten Erkenntnissen, ein freundliche Miteinander bei leckeren Speisen in den Pausen, vielen Dank an alle Mönchengladbacher!

Fotos: Dennis