Kyûdô Wettkämpfe

3.shitagake-taikai 2019

Bereits zum dritten Mal richtete das Kyudojo Ruhr den shitagake-taikai in der FBG- Sporthalle aus.

Am 2. Juni fand der Wettkampf in verändertem Modus statt; bislang wurden 24 Pfeile innerhalb eines 100-Pfeile-Trainings im heki-taihai geschossen, in diesem Jahr ging es über die volle Distanz von 4 Runden a 4 x 6 Pfeilen plus 2 x 2 Pfeile zum Abschluß. Die hohen Temperaturen an diesem ersten Sommersonntag verlangte den wenigen Teilnehmern alles ab,  jeder Kyujin verfügte aber über ein eigenes Mato und konnte sich so die Kräfte gut einteilen.

Zuerst schien es, als würden Jason und Sebastian sich ein Kopf-an-Kopf-match liefern, aber dann zog Jason mit 9 Treffern in Folge davon und gewann deutlich und verdient seinen neuen Unterhandschuh mit 61 Treffern.

Für Sabrina vom Kyudojo Niederrhein war es der erste 100-Pfeile-Wettkampf, den sie tapfer durchstand und im Anschluß daran noch Kraft hatte, um mit 6 Pfeilen an der vereinseigenen challenge des wöchentlich wechselnden Minimatos mit 11cm Durchmesser teilzunehmen. Sie traf mit ihrem ersten Schuß!

Maxi versüßte die Pausen mit frisch gebackenen Blaubeerwaffeln, Danke für diese Idee!