Kyûdô Wettkämpfe

4. Nashiwari-Cup 2019

In diesem Jahr stieß die Einladung zum 4. Nashiwari-Cup auf deutlich mehr Resonanz als im vergangenen Jahr. Statt 6  konnte Johannes Maringer am 15. September 9 Teams begrüßen und so wurde es ein spannendes Treffen zwischen den Kyujin aus Mönchengladbach, Düsseldorf, Bottrop, Lübeck, Karlsruhe, Bonn, Plüschow und Schwerte.

Nach einem harmonischen yawatashi von Klaus Giebel, Darlene Maringer und Johannes begann der Wettkampf.

Wieder waren es die rot/weiß geteilten hoshi mato, die bei jedem Blick ins Ziel ermahnten, gleichmäßig die Kräfte und die Arbeit der Hände zu koordinieren und möglichst ins Schwarze zu treffen.

Vom Kyudojo Ruhr waren erneut Dennis und Marita an der Abschußlinie, und da mit dem ersten 4er- Satz von Dennis gleich 4 Treffer (kaichu) gezählt wurden, war die Hoffnung geweckt, in diesem Jahr eine bessere Leistung im Wettkampf abrufen zu können als in 2018.  Bis Runde Fünf sah das auch ordentlich aus, danach schob sich das Team Detlef/Ulrich vorbei.

Atmen, an Johannes’ Ermahnungen denken und konzentrieren und dann waren die Ruhrer mit 39 Treffern wieder vorn, gefolgt vom Team Detlef/Ulrich mit 35 und den Bottropern mit 33 Punkten.

Ein schöner Wettkampftag, angereichert durch Snacks,  Gespräche und gute Tipps und die völlig unerwartete und neue Erfahrung, eine Abschlußzeremonie (nosha) schießen zu dürfen – ein herzliches Danke an alle vom Kyudojo Niederrhein!

 

 Fotos: Dennis