Kyûdô Wettkämpfe

Blacklight Kagamibiraki 2019

Zum dritten Mal hatte das Kyudojo Ruhr zum Neujahrsfest im Schwarzlicht eingeladen, um gemeinsam mit Gästen das Jahr des Schweines zu begrüßen. Aufgrund einiger Krankheitsfälle in den eigenen Reihen und parallelen Veranstaltungen, u.a. im Neandertal, wurde es ein recht sparsam besuchtes Kagamibiraki, was der Freude an der großartigen Atmoshäre keinen Abbruch tat.

Jason schoß das Yawatashi noch im weißen Gi, aber dann kam die ganze Wahrheit zu Tage: ein schwarzer Gi mit schweinchenrosa Revers, auf dem Rücken ein großer Kopf des Jahrestieres mit Wende-Pailletten, der ihm etliche Streicheleinheiten einbrachte, weil jeder den Wechsel von Pink nach Gold selbst ausführen wollte!

Unterbrochen durch Pausen mit feinem Essen schossen die Teilnehmer auf Mato mit Hundemotiven, die im Schwarzlicht leuchteten und eine Herausforderung darstellten. Zum Beispiel durfte das Rotkäppchen auf keinen Fall getroffen werden , auch nicht der Haufen!

Zum Schluß wurde es noch sehr spannend, bevor die ersten drei Preisträger feststanden. Eine Wickelhülle, eine Handschuhtasche und eine Bogenhülle mit dem Motiv des Neuen Jahres 2019 fanden ihre neuen Besitzer: Jason, Marita und Gisela können die Geschenke gut gebrauchen, Ulrike war ein wirklich lucky Loser.

Es waren wieder so schöne Stunden miteinander, die Vorbereitungen haben sich gelohnt!

Fotos Burkhard