Kyûdô Wettkämpfe

Deutsche Meisterschaften 2017

Deutsche Meisterschaften im Kyudo in Hannover

 

Die Deutschen Meisterschaften für Sempai,Mannschaft und Einzelschützen der japanischen Kunst des Bogenschießens fanden in diesem Jahr am 6.+7.Mai in Hannover statt.

Den Anfang machten die 31.Deutschen Sempaimeisterschaften.

Sempai, die Älteren, sind im Kyudo die Träger des 5.Dan aufwärts.

Hier siegte Tobias Oswald, Hessen

 

Nachmittags begannen die 40.Deutschen Einzelmeisterschaften.

Zugelassen waren pro Bundesland maximal 5 Teilnehmer mit 1. bis 4.Dan, die sich zuvor über die jeweilige Landesmeisterschaft qualifizieren mussten.

Jason Brenner vom Kyudojo Ruhr stand für NRW an der Abschußlinie.

Zu Beginn wurden 2 Pfeile für die Stilbewertung geschossen, denn das wesentliches Prinzip der DM besteht darin, dass dem Geist (Shinki), Auftreten und Haltung, korrekte Bewegungen, den Prinzipien des Schießens (Shaho) und der Genauigkeit eine größere Bedeutung beigemessen wird, als nur der Treffergenauigkeit allein.

Die strengen Wertungsrichter ließen lediglich 16 Teilnehmer zum weiteren Schießen im K.O.-System zu, bei dem je 2 Schützen gegeneinander antraten. Jason Brenner entschied das Achtelfinale für sich und mußte sich danach dem späteren Vizemeister aus Berlin geschlagen geben.

Friedgard Errest aus NRW gewann den Titel, Stefan Brendel aus Bayern den Stilpreis.

Am nächsten Tag wurde morgens die 40. Deutsche Mannschaftsmeisterschaft ausgetragen. Hier siegte Hessen bereits zum 5.Mal in Folge überragend, gefolgt von Bayern und Rheinland-Pfalz.

Im Anschluß fand die 10. Deutsche EinzelMeisterschaft der Kyu-Grade statt.

Auch hier schossen die 28 Teilnehmer zu Beginn 2 Pfeile vor der Jury, danach je 8 Pfeile im Wettkampfmodus kyuogi maai.

Die höchste Trefferquote erzielte nach Stechen Jonas Reich für NRW.

Marita Paulick vom Kyudojo Ruhr war ebenfalls für NRW gemeldet und belegte einen 12.Platz.

ein erster Eindruck von Hannover, gesehen von Stefan Brendel
yawatashi von Feliks Hoff

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

31. Deutsche Sempai Meisterschaft:

1. Tobias Oswald 5/10 (Hessen) nach Stechen
2. Beate Dorst-Lehmann 5/10 (Hessen) nach Stechen
3. Klaus Giebel 4/10 (Schleswig-Holstein)

40. Deutsche Einzelmeisterschaft

1: Friedgar Errenst (NRW) nach Stechen
2: Dominik Krist (Berlin) nach Stechen
3: Boris Proppe (Berlin) nach Stechen
Stilpreis: Stefan Brendel (Bayern)

40. Deutsche Mannschaftsmeisterschaft

1. Hessen 30/48 (M. Karaca, B. Dorst-Lehmann, M. Lehmann, Y. Oikawa)
2: Bayern 25/48 (S. Brendel, N. Wolfsteiner, M. Lenz, I. Haußner)
3: Pfalz 23/48 (A. Brachmann, T. Balogh, M. Meßler)

10. Deutsche Kyu-Meisterschaft

1: Jonas Reich 6/10 (NRW) nach Stechen
2: Sebastian Hennig 6/10 (Hamburg) nach Stechen
3: Steffi Goldmann 5/10 (Berlin) nach Stechen

Stilpreise (punktgleich):

Shanna Soltau (Hamburg)
Sebastian Hennig (Hamburg)