Kyûdô Wettkämpfe

Kagami Biraki in Bonn 2019

In diesem Jahr fuhren Dennis, Maxi und Marita aus Schwerte nach Bonn, und wenn man es ganz genau nimmt, auch Thorsten, der ja nicht nur Trainer in Bottrop ist.

Bei der Begrüßung wurde, sehr traurig, eine Gedenkminute für Nicola abgehalten, die im Oktober des vergangenen Jahres gestorben ist. Danach eröffnete Sven Zimmermann mit einem Yawatashi das Kagami Biraki und jeder der 20 Schützen sandte 2 Pfeile auf die Hoshi-Mato ab, um das neue Kyudojahr zu begrüßen. Jeder der Pfeile wird traditionell von einem Wunsch begleitet, der in Erfüllung gehen kann, wenn das Mato getroffen wird.

Im nachfolgenden Mato Asobi wurde nicht, wie mancherorts üblich , auf das Tier des Jahres, das wilde Schwein, geschossen sondern allerlei Hunde zierten die unterschiedlichsten Zielscheiben. Dennis fügte dem gelben Hund einen sehr besonderen Treffer zu ;). Lennart, Gisela und Joris konnten die meisten Punkte für sich zählen, die Goldscheibe blieb unverletzt, lediglich eine Silberscheibe nahm Marco mit nach Hause.

Den Sake gab’s stilsicher aus einem Fässchen nach dem Schiessen und es muss ein sehr guter Tropfen gewesen sein! Da Maxi noch keinen Wettkampf bestreiten darf, verschönte sie das Fest in einem wunderhübschen Kimono und zählte die Punkte für unser Shajo, das jenseits der offiziellen Wertung die meisten Punkte gesammelt hat. Und zum ersten Mal dabei: Ayako… man beachte die Anmut der Haltung bei beiden Damen!

Fotos von Dennis