Kyûdô Wettkämpfe

4.BlackLight Kagamibiraki

4.Blacklight-kagamibiraki am 25.Januar 2020 oder: eine schöne Sauerei

kamiza mit sumi e von S.Nimz, Innsbruck

Genau am Neujahrstag der chinesisch/japanischen Zeitrechnung konnte unser Verein die FBG-Halle für ein großes, fröhliches Fest belegen. Und was ist ein Fest ohne viele gutgelaunte und auch neugierige Gäste! Jason begrüßte insgesamt 20 Kyujin aus Bonn, Köln, Mönchengladbach, Waldniel, Erkrath, Bottrop, Göttingen und Schwerte und zelebrierte ein yawatashi, bei dem der erste Pfeil beinahe mittig traf. Bei normaler Beleuchtung wurde von Allen hitote auf kazumimato geschossen, um das Jahr der Ratte zu begrüßen. Danach ein Test, um sich im Schwarzlicht zurechtzufinden.

Spätestens, als sich zwei pelzige Nagetiere auf Jasons Kleidung zeigten und das Wort  K Y U D O im Dunklen leuchtete, hatte das Erlebnis Schießen im Blacklight begonnen.

Da wir auf das Tier des Vojahres schießen, um es zu vertreiben, war auf den nachfolgenden Zielen meist Schweinisches zu sehen. Auf einem Ziel waren alle Minimato des  vergangenen Jahres aufgeklebt (siehe gesonderter Bericht). Das konnte je nach Woche ziemlich viele Punkte bedeuten. Oder auch nicht. So war das Ergebnis recht überraschend.

Sieger war Sebastian, gefolgt von Gisela und Robert. Um den 8. Platz und um den letzten musste sogar ein Stechen stattfinden. Jason gewann gegen Dagmar, und Hans ging als Lucky Loser vom Platz. Aber auch er mit einem brauchbaren Geschenk aus Stoff mit rattenscharfem Muster.

Allerding hat niemand das Gold- und auch das Silbermato getroffen.

 

 

 

 

Werkzeugtasche, Handschuhtasche, Wickelhülle, Bogenhülle (8.) und ein Schmusekissen zum Trost waren die Belohnungen für die Plätze 1-2-3-8-LL

Fotos: Dennis, Gisela, Marita